25. Oktober 2020

Erfolgreiche Brutsaison der Seeadler

Weissschwanz-Seeadler auf einer Schäre bei Flokalundur (maximal eingezoomt), 18.09.2019

Ab und zu ist es richtig wohltuend positive Neuigkeiten zu lesen, wie zum Beispiel die erfreulichen Medienberichte zur Brutsaison der Weissschwanz-Seeadler in Island. In 60 Nestern sind 51 Adlerjunge geschlüpft, diese Zahl wurde nur gerade 2019 mit 56 übertroffen. Weiterlesen →

13. Oktober 2020

Krysuvik und die neue Kirche

Die neue Krysuvikarkirkja, fotografiert von Ursula Jäger (danke für das Bild mit Veröffentlichungserlaubnis). 12.10.2020

Nach zehn Jahren wurde am 10. Oktober eine neue Kirche nach Krysuvik geliefert. Die alte kleine Holzkirche brannte am 02. Januar 2010 restlos ab. Der Transport des 6,8 Tonnen schweren Holzgebäudes war spektakulär, wie ein Video des Nachrichtensenders RUV zeigt. Die Kirche wurde in einem Stück mit einem Transporter über 28 Kilometer von Reykjavik, entlang des Kleifarvatn gefahren. In Island kommt es ab und zu vor , dass ganze Häuser auf Lastwagen versetzt werden. Vor Ort wurde das Gotteshaus mit einem riesigen Kran an die richtige Stelle gehoben, kein leichtes Unterfangen an diesem windigen Tag. Weiterlesen →

10. Oktober 2020

Nochmals Kalmann, von der Erscheinung zum Buchtipp

Raufarhöfn, der kleine, abgelegene Hauptort im Buch Kalmann. 31.08.2016

Längst habe ich Kalmann gelesen, das neue Buch von Joachim B. Schmidt, über welches kurz vor dessen Erscheinen auf dieser Webseite berichtet wurde. Ich bin absolut begeistert und gemäss der Besitzerin der kleinen Buchhandlung Schmiedgasse in unserem Dorf, sind das nicht wenige. Sie hört sich zur Zeit das Hörbuch auf dem Arbeitsweg an und möchte diese Geschichte nicht missen, auch wenn sie keine Islandkennerin ist.  Weiterlesen →

1. Oktober 2020

Nordlicht-Timelaps aus der Quarantäne

Nordlicht, beobachtet vom Friedhof in Keflavik. 24.09.2020

Wie berichtet, ging es letzten Sonntag anstatt auf Rundreise nach Hause, da Island auf die Risikoliste des BAG und weiterer Länder gesetzt wurde. Für Rückreisende gilt ab Montag, 28. September eine zehntägige Quarantänepflicht, welcher ich entgehen konnte! Wer wie ich in Island einreist, muss dort zwischen zwei Tests für fünf Tage in Quarantäne. Im Unterschied zur Schweiz und anderen Ländern, darf man aber während dieser Zeit auch draussen spazieren gehen, das Auto aber darf nicht benutzt werden. Es war mein grosses Glück, denn so konnte ich in den sechs Nächten, gleich dreimal das Schauspiel der Nordlichter geniessen. Genau vor einer Woche, war ich lange draussen, nun ist aus den Bildern mein erstes Zeitraffer- oder Timelapse-Produkt entstanden. Weiterlesen →

25. September 2020

Positiv und negativ überrascht

Der Himmel leuchtet um Mitternacht über Keflaviks Strassen. 24.09.2020

Letzte Nacht war ich erneut auf Nordlichtjagd. Als es dunkel wurde nahm die Sonnenaktivität drastisch ab, die Werte versprachen nicht viel. Aber der Himmel war so sternenklar und ohne Wolken, dass ich mich trotzdem warm anzog und (natürlich) zu Fuss, den einigermassen unbeleuchteten Platz in Keflavik aufsuchte, den ich tagsüber inspiziert hatte. Weiterlesen →