1. März 2019

Bjor dagur, der Biertag

Die Mikrobrauerei Kaldi in Nordisland bietet auch Führungen an. 08.03.2016

Der isländische Biertag hat einen historischen Hintergrund. Am 1. März 1989, vor genau 30 Jahren wurde Bier in Island legalisiert! Während 74 Jahren waren Bierherstellung, -import und -trinken in Island mit wenigen Ausnahmen verboten. Weiterlesen →

24. Februar 2019

Attraktive Kombi-Reisen Färöer und Island

Die Fähre Norröna von Smyril Line kreuzt zwischen den Färöer Inseln durch Richtung Island. 01.07.2009

Die Färöer-Inseln umschreiben sich selbst als unentdeckt, unberührt und unglaublich, Island ist bekannt als Insel aus Feuer und Eis und darf als äussert vielfältig umschrieben werden. Alle Inseln sind vulkanisch entstanden, Island ist noch aktiv, die Vulkane der Färöer sind erloschen. Die Färöer und Island lassen sich auch reisemässig kombinieren, sehr attraktiv ist die Verbindung mit dem Schiff. Es sind alles andere als Standardreisen, welche ich als Reiseleiterin begleiten darf und in Zusammenarbeit mit Island ProTravel organisiere. In den Augen der Reiseleiterin bieten diese beiden Reisen gegenüber anderen Angeboten wertvolle, zusätzliche Perspektiven an. Weiterlesen →

19. Februar 2019

Geisterschiff Jamestown

Ein geborgener Anker des Segelschiffs Jamestown in Hafnir. 23.04.2017

Man schrieb den 26. Juni 1881, als die Frühaufsteher des kleinen Fischerortes Hafnir erstaunt ein riesiges, gestrandetes Segelschiff an der Küste bei Hvalsnes entdeckten. Diejenigen, die zuerst beim Schiff waren, fanden keine einzige Person an Bord. Bei der genaueren Betrachtung des Geisterschiffs, mussten sie annehmen, dass das Schiff bereits lange verlassen im Ozean trieb, da fast die ganze Takelung des Schiffs fehlte oder herunterhing.

Weiterlesen →

1. Februar 2019

Heisses Wasser zum Heizen anstatt für Pools

Warme Luft strömt bei Perlan aus den Heisswassertanks. Die Terrasse bietet eine tolle Sicht über das winterliche Reykjavik. 23.02.2017

In Island herrschen seit einigen Tagen deutliche Minustemperaturen, meistens im zweistelligen Bereich. Dies ist für die Insel eher ungewöhnlich, deren Klima vom Golfstrom geprägt ist. Die anhaltende Kälte hat zur Folge, dass in den Häusern mehr geheizt wird und in verschiedenen Orten ist das heisse Wasser deswegen knapp. Nun müssen Prioritäten gesetzt werden. Bereits wurden die Schwimmbäder in Hella, Hvolsvöllur und Laugaland im Bezirk Rangavallasysla in Südisland vorübergehend geschlossen, damit das Wasser für die Gebäudeheizungen zur Verfügung steht.  Weiterlesen →