header06
header03
header08
header07
header02
header05
header04
header01
header00

21. August 2016

Steinunn Sigurdardottirs Artikel in der Süddeutschen Zeitung

Der goldene Wasserfall Gullfoss ist ein beliebtes Touristenziel. 12.08.2013

Der goldene Wasserfall Gullfoss ist ein beliebtes Touristenziel. 12.08.2013

Ein sehr empfehlenswerter Artikel der isländischen Autorin Steinunn Sigurdardottir wurde am Freitag in der Süddeutschen Zeitung publiziert. Es geht um Politik und Politiker und das dringende Anliegen, wie Island mit seiner gewaltigen Natur, den wirtschaftlichen Interessen und dem wachsenden Tourismus begegnen soll. Hoffentlich gelingt es in Kürze ein Gleichgewicht zu finden, welches allen entgegen kommt.

Artikel von Steinunn Sigurdardottir in der Süddeutschen Zeitung

17. August 2016

11.5 Mio. Euro für Gletscherlagune

160816_Gletscherlagune_2Es besteht immer noch die Möglichkeit ein Angebot einzureichen für den Kauf eines Teils  der Gletscherlagune Jökulsarlon im Südosten Islands. Wie früher hier berichtet haben die verschiedenen Landbesitzer von Fell beschlossen, ihren Teil von Jökulsarlon zu verkaufen. Der Bruder eines Landbesitzers, welcher selbst schon einen kleinen Stück der Lagune besitzt, hat bis jetzt den höchsten Betrag für dieses Touristenmagnet geboten. Es soll sich gemäss den Medien um 1,5 Milliarden Isländische Kronen oder 11,3 Millionen Euro handeln. Es bleibt spannend um die Besitzverhältnisse bei der Gletscherlagune und wie es nach dem Verkauf dort weitergehen wird. Wem auch immer die Gletscherlagune gehören wird, sie ist ein fantastisches Fotomotiv genau so wie die „sterbenden“ Eisblöcke an der Küste und erhält hoffentlich Besitzer,  welche nicht nur an finanziellen Vermarktung interessiert sind, sondern dieses Naturjuwel auch als solches erhalten werden.

 

 

12. August 2016

Zwei Jahre Holuhraun. Ausbruch 2014, Hot Pot 2015

Der brodelnde Vulkan Bárdarbunga: Rundflugbild mit der glühenden Lava in Holuhraun. 16.09.2014

Der brodelnde Vulkan Bárdarbunga: Rundflugbild mit der glühenden Lava in Holuhraun. 16.09.2014

Vor genau zwei Jahren wurde unter dem Vatnajökull-Gletscher beim Vulkan Bardarbunga eine grosse Erdbebentätigkeit registriert und die Behörden warnten vor einem möglichen Ausbruch von einem der grössten Vulkane in Island. Das Team Best of Iceland war startklar zu einer Kräftespiel-Reise, deren Strecke nicht all zu weit an Bardarbunga vorbei führte. Gleich bei der Abfahrt wurden die Mitreisenden über die doch etwas beunruhigenden Nachrichten informiert, aber alle waren voll motiviert für diese Reise. Über den drohenden Ausbruch wurde im In- und Ausland informiert und im Bus wurden alle mit SMS-Nachrichten bombardiert, aufgefordert sich in Sicherheit zu begeben oder sogar nach Hause zurück zu kehren. Die Gazetten berichteten in Mitteleuropa über die schlimmsten Vulkanausbrüche der Vergangenheit während sich die isländischen Behörden auf die Fakten vor Ort beschränkten. Die Isländer hofften, dass es keinen allzu schlimmen Ausbruch geben würde, einzelne Reiseveranstalter wie Island ProTravel begannen Notfallpläne zu schmieden. Vorsichtsmassnahmen wurden ergriffen, das Hochland nördlich des Vatnajökull wegen des drohenden Gletscherlaufs vollständig abgesperrt. Die Mitreisenden warteten gespannt auf die Fahrt über die Sprengisandurstrecke und hofften auf Sichtkontakt zum Vatnajökull unter dessen nordwestlicher Ecke der drohende Vulkan lauerte. Weiterlesen →

6. August 2016

Gay Pride und Joachims Buch

Regenbogen über Gardskagaviti. 02.07.2016

Regenbogen über Gardskagaviti. 02.07.2016

Ganz im Zeichen des Regenbogens fand heute in Reykjavik die Gay Pride Parade statt. Letztes Jahr wurde dazu der Skolavördustigur mit den Regenbogenfarben bemalt, 2016 ist es die Treppe des alten Gymnasiums. Auch Harpa erstrahlte bereits in den entsprechenden Farben. Das Thema der diesjährigen Gay Pride ist die Homosexualität in der Geschichte. Auch in Island mussten schwule Beziehungen früher vertuscht werden und wurden von der Gesellschaft nicht toleriert. Nichts passt besser zum Thema als das Buch des in Reykjavik wohnenden Schweizers Joachim B. SchmidtAm Tisch sitzt ein Soldat„, ein Krimi aus dem Myvatn-Gebiet.

Mehr zur Reykjavik Pride unter: Iceland Review Deutsch.

5. August 2016

Neuer isländischer Staatspräsident zum schweizerischen Nationalfeiertag

Präsidentenresidenz Bessastadir am Silvester. 31.12.2012

Präsidentenresidenz Bessastadir am Silvester. 31.12.2012

Exakt zum 1. August wurde der neu gewählte Staatspräsident Gudni Th. Johannesson in sein Amt eingeführt. Er löst Olafur Ragnar Grimsson ab, welcher während zwanzig Jahren diese Funktion inne hatte. Die Zeremonie begann in der Domkirche am Austurvöllur mit einer Messe und wurde später im Parlamentssaal vorgesetzt. Danach präsentierten sich Gudni und seine aus Kanada stammende Frau Eliza Reid in der isländischen Nationaltracht den Leuten, welche auf dem Platz vor dem Parlamentsgebäude warteten. Gudni ist 48 Jahre alt und Historiker an der Universität Island. Er erinnerte in seiner Rede daran, dass im Herbst in Island ein neues Parlament gewählt wird. Die Wahlen werden nach den Wirren um die Panama Papers um ein halbes Jahr vorgezogen. Nach der Zeremonie lud das Präsidentenpaar eine grosse Gesellschaft in die Präsidentenresidenz Bessastadir ein. Weiterlesen →