header06
header03
header08
header07
header02
header05
header04
header01
header00

2. Dezember 2016

Island-Winterreise mit Adventsrabatt

Winter-Spezialangebot. 01.12.206

Winter-Spezialangebot. 01.12.206

Die isländische Winterlandschaft lässt sich traumhaft und abenteuerlich erleben – bei Tag und in der Nacht. Überzeugen Sie sich selbst oder verschenken Sie ein Islanderlebnis zu Weihnachten. Die Reisen Wintermärchen unter Nordlichtern mit Eishöhlen und Walen Ende Februar und anfangs März 2017 gibt es jetzt mit einem Adventsrabatt von CHF 100.- pro Person bei einer Buchung bis 15. Dezember 2016.  Marianne Wittwer und Eggert Gunnarsson freuen sich auf Sie! Anmeldung unter info@bestoficeland.ch.

27. November 2016

Solfarid, der Sonnenfahrer

Sonnenuntergang bei Soldarid. 20.07.2009

Sonnenuntergang bei Solfarid. 20.07.2009

Solfarid oder der Sonnenfahrer ist wohl die bekannteste und meistfotografiertes Skulptur in Reykjavik. Nicht nur das Kunstwerk als solches ist faszinierend, sondern auch seine Geschichte. 1986 feierte die Stadt Reykjavik den 200jährigen Geburtstag. Zu diesem Anlass wurde im Stadtteil Vesturbaer ein Skulpturenwettbewerb ausgeschrieben, an welchem auch der 1931 geborene frühere Mechaniker und spätere Künstler Jon Gunnar Arnason teilnahm. Die Kunst wurde zu seinem wichtigsten Lebensinhalt, er war zugleich Pionier und Philosoph. Jon Gunnar gewann den Wettbewerb mit der Idee des Sonnenfahrers. Weiterlesen →

22. November 2016

Kleingruppenreisen durchs ganze Jahr, die neue Broschüre ist da!

Titelbild der Kleingruppenbroschüre, Ofaerufoss von Andreas Clematide. 22.11.2016

Titelbild der Kleingruppenbroschüre, Ofaerufoss von Andreas Clematide. 22.11.2016

Elektronisch ist die Kleingruppenbroschüre bereits erhältlich, die Papierversion kommt in Kürze aus dem Druck. Das Ttielbild mit dem Ofaerufoss in der Feuerschlucht Eldgja von Andreas Clematide könnte nicht besser passen, denn die 11-tägige Kleingruppenreise Kräftespiel der Elemente Spezial Schweiz führt auf der attraktiven Strecke durchs Fjallabak und ab und zu erklimmen Reiseteilnehmer die neue Treppe zur ersten Stufe des Wasserfalls, wo Sara Clematide ihrem Mann winkt. Ob die beiden wissen, dass die Feuerschlucht durch gigantische Eruptionen in den Jahren 934-940 entstanden ist, als bereits Wikinger begonnen hatten, die Insel zu besiedeln? Nur noch in den Ansätzen ist erkennbar, dass an der Stelle, wo Sara steht ein Natursteinbogen über die Wasserfallstufe führte. Dieser ist im Winter 1993/94 unter der Last des Schnees eingebrochen – wahrlich ein Kräftespiel der Elemente! (2 Abfahrten mit Best of Iceland)

Weiter in der Broschüre ist Ende Juni, anfangs Juli die wildromantische Reise in die Westfjorde zu finden, die Best of Iceland Spezialreise 2017. Endlich einmal eine längere Tour in diesen einsamen und abgelegenen Landesteil, welcher oft gar nicht oder aber nur kurz besucht wird. Das dürfte neben Islandneulingen auch Wiederholer interessieren. Weiterlesen →

18. November 2016

Islands Fischereiflotte wieder auf hoher See – mit Fischrezept

Fisch-Trawler vor Reykjanes im rauen Seegang. 09.09.2016

Fisch-Trawler vor Reykjanes im rauen Seegang. 09.09.2016

Dorsch- oder Kabeljau-Aktion im Schweizer Supermarkt. Der für morgen Abend angekündigte Besuch wird mit isländischem Fisch bekocht werden. Mit dieser Wahl geht nichts schief, Dorsch schmeckt wirklich immer sehr lecker. Aber weder während der Zubereitung noch während dem Essen ist sich kaum jemand bewusst, welch harte Arbeit hinter dem Fischfang steckt. Fast bei jedem Wetter und für viele Tage und Stunden sind die Fischer auf den Trawlern auf hoher See unterwegs, der Atlantik dürfte selten ruhig sein, wie die Bilder eines Fischers bei Iceland Monitor beweisen. Die Männer arbeiten in langen Schichten. Um Lohnkosten zu sparen waren die Schiffe zunehmend unterbemannt, damit wurden die Arbeitsperioden länger und die Arbeit auf Deck mit zunehmender Müdigkeit riskanter und gefährlicher. Aus diesem Grund traten die isländischen Fischer letzte Woche in einen Streik und kämpften damit für bessere Arbeitsbedingungen, für mehr Mann an Bord. Die Schiffe lagen fast alle in den Häfen oder waren auf der Rückfahrt. Normalerweise sind um diese Jahreszeit 150 – 300 Schiffe unterwegs. Nach kurzer Zeit konnten sie  dank erfolgreicher Verhandlungen und unterzeichneter Verträge zwischen den Reedern und allen Fischereiverbänden wieder auslaufen. Mittlerweile sind die Trawler rund um die Insel wieder unterwegs um mehrheitlich für den Export zu fischen. Weiterlesen →

13. November 2016

Vorsicht bei Sturmwarnung

img_1343-1

Letzten Donnerstag und Freitag häuften sich die Warnungen in den News im Internet, zum Beispiel bei Iceland Monitor und auf Facebook zum bevorstehenden Sturm in Südwestisland. Eltern wurden darin aufgefordert, vor allem jüngere Kinder zur Schule zu begleiten und nicht alleine gehen zu lassen. Sturmmeldungen liessen am Freitag nicht lange auf sich warten, dass die Inlandflüge gestrichen wurden und die Ringstrasse nördlich von Reykjavik, bei Kjalarnes und Hafnarfjall wegen Windspitzen bis 40 Meter pro Sekunde geschlossen wurde. Auch auf der Strasse zum Flughafen wurden Böen bis 35 Meter pro Sekunde gemessen. Weiterlesen →